+++ Wir sind jetzt auch auf Facebook +++

Mittwoch, 15. August 2018

Freiwilligentag der Metropolregion

zum 1. Mal beiteiligt sich die Jazzdance Gruppe des LSC am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am 15.09.2018.

Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2008 ins Leben gerufen, um das Ehrenamt zu stärken und die Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz sichtbar zu machen. Unter dem Motto "Wir schaffen was!" wird er seitdem alle zwei Jahre am dritten Samstag im September durchgeführt. Er ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Mit zuletzt 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in 300 Projekten ist der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar die bundesweit größte Veranstaltung dieser Art. Immer steht das Miteinander von Menschen für Menschen im Vordergrund.

Die Jazzdancegruppen werden am 15.09.2018 (ab 10 Uhr) in der St. Josefpflege in Mundenheim auftreten und hoffentlich allen Freude bereiten.

Samstag, 11. August 2018

Saisoneröffnung 2018

Hiermit möchten wir uns bei den zahlreichen Kuchenspenden und der tatkräftigen Unterstützung
der Helfer, zur Saisoneröffnung 2018, recht herzlich bedanken.

Eure Jugendleitung
Steffen und Michael

Sonntag, 5. August 2018

Ludwigshafen spielt!

Auch wir waren dabei!
Am 4.8.18 traten die Gruppen Skydancer und Mascerade bei dem diesjährigen Ludwigshafen spielt auf!
Trotz heißen Temperaturen haben wir unser Bestes gegeben!

Am 11.8 ist die Saisoneröffnung auf dem LSC
Auch hier werden alle unsere Jazzdance Gruppen auftreten! Wir hoffen auf viele Zuschauer!


Sonntag, 15. Juli 2018

Die Laude Buwwe gratulieren Simone und Kai Spahl zur Hochzeit und wünschen euch auf eurem weiteren Lebensweg alles Gute.

Donnerstag, 5. Juli 2018

F3 holt Turniersieg in Untergruppenbach

Am Sonntag machte sich ein Teil der F3 auf nach Untergruppenbach. Es stand ein Turnier 4+1 an mit Platzierungen. Da 1 Mannschaft leider kurzfristig absagte hatte man 4 Spiele in der Vorrunde die überwiegend aus 2009 er Teams bestand. Im ersten Spiel gegen den FV Löchgau 1 konnten unsere Jungs einen sicheren 6:0 Sieg einfahren. Im 2. Spiel setzten sich die Jungs des LSC mit 3:0 gegen die Heimmannschaft von SGM Untergruppenbach durch. Das vorletzte Gruppenspiel gegen TSV Hardthausen begann anders wie die 2 Spiele zuvor da wir nach ca. 1 Minute in Rückstand gerieten, aber die Jungs rüttelten sich kurz ab und konnten mit einer sehr starken und überzeugenden Partie mit vielen tollen Pässen das Spiel mit 6:2 für sich entscheiden. Das letzte Spiel gegen den TSV Löwenstein wurde wieder souverän mit 3:0 gewonnen, somit war man ungeschlagen Gruppensieger und für das Halbfinale qualifiziert.

In diesem wartete der FC Union Heilbronn eine reine 2009 er Mannschaft die 2 Jungs in ihren Reihen hatten die locker als 2007 er durchgegen könnten und die sehr stark die Vorrunde gespielt haben.

Anpfiff erster Angriff von Heilbronn und 1:0. Damit hatte keiner gerechnet das es so schnell geht aber kurz geschüttelt und versucht in sein Spiel zu finden. Die Angriffe unserseits verliefen meist im Sand und die Konter der Heilbronner waren sehr gefährlich. So richtig wollte der Spielfluss nicht einkehren und so entschieden sich die Jungs für die Brechstange. Es dauerte allerdings bis 1.30 Minuten vor Schluss bis wir durch einen schönen Treffer das 1:1 erzielen konnten und somit die Entscheidung im 9 Meterschießen fallen musste. Erster Schütze Heilbronn sicher und drin. Lennox legt sich den Ball als erster auf den Punkt und schiesst zu ungenau und der Torwart pariert. 2. Schütze Heilbronn 2:0. Leon legt sich den Ball hin läuft an und 2:1 . Jetzt Matchball für Heilbronn , der Spieler läuft an und schießt links am Tor vorbei. LSC ist noch im Spiel. Nico nimmt sich den Ball , und hämmert ihn direkt in die Ecke, Ausgleich!! Gleiche Reihenfolge wie zuvor. Der Spieler von Heilbronn läuft an und Marlon hält ihn souverän, Matchball für den LSC. Lennox legt den Ball hin holt tief Luft und schiebt ihn sicher und unhaltbar in die Ecke. Finale für die Jungs !!!!

Im 2. Halbfinale konnte sich der TSV Hardthausen durchsetzen und somit traf man erneut aufeinander. Wichtig war es den Jungs klar zu machen das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und das der Gegner nun auch das Finale gewinnen möchte. Es war ein schönes faires und sehr spannendes Spiel beider Mannschaften, jedoch mit dem besseren Ende für uns. nach 5 Minuten schickt Ledion, Lennox auf links der nimmt den Ball mit und schießt aus knapp 15 Metern den Ball ins lange Eck. Das war das Goldene Tor. Marlon hielt kurz vor Ende noch einen fast unmöglichen Ball und somit war der Jubel der Jungs über den erneuten Turniersieg im 2009 er Jahrgang sehr groß

 Es spielten: Marlon - Musab - Leon - Nico - Lennox - Ledion

Sonntag, 1. Juli 2018

Lichtblick beim Ludwigshafener SC

Fussball: Die zweite Mannschaft des Traditionsvereins wird souverän Meister der B-Klasse Rhein-Pfalz Süd und steigt in die A-Klasse auf

Von Thomas Leimert
LUDWIGSHAFEN.Der Ludwigshafener SC hat nach dieser Saison den Abstieg der ersten Mannschaft aus der Fußball-Verbandsliga verkraften müssen. Doch in dem Traditionsverein gab es auch Grund zur Freude, denn der LSC II wurde nach toller Saison Meister der B-Klasse Rhein-Pfalz Süd und kehrt nach sieben Jahren in die A-Klasse zurück.
Mit bengalischem Feuer feierte das Team den Titel und nahm nach dem Spiel in Schauernheim, als die Meisterschaft perfekt gemacht wurde, schon mal die ersten Kaltgetränke zu sich. „Danach waren wir im Vereinsheim, und ein Großteil hat in der Nacht gemeinsam in einem Club weitergefeiert“, berichtet Trainer Nicolas Laudenbach von den Feiern.Obwohl der erfolgreiche Coach erst 27 Jahre alt ist, wirkt er bemerkenswert abgeklärt und souverän. Für Laudenbach zählen Werte, die in der heutigen Zeit eher eine untergeordnete Rolle spielen. Kameradschaft, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Engagement im Klub, Bodenständigkeit oder Vereinstreue. Das klingt nach einer längst vergangenen Zeit, heutzutage findet man dies nur noch selten. „Wir hatten mit der Mannschaft einen Arbeitseinsatz und beim Heckenschneiden auf dem Sportgelände geholfen. Dass man bei einem Jugendturnier im Ausschank hilft, ist für mich selbstverständlich. Das gehört zum Vereinsleben dazu“, sagt Laudenbach. Vermutlich ist er von seinen Eltern Hans-Jürgen und Susi geprägt, die in verschiedenen Bereichen über viele Jahre ehrenamtliche Trainerarbeit beim LSC geleistet haben.
Sportlich haben die Rot-Weißen die Liga dominiert. „Mir war vor Rundenbeginn klar, dass wir eine spielerisch starke Mannschaft haben werden, aber dass es so gut funktioniert, war nicht abzusehen“, blickt der Coach zurück. Das eingespielte Team, das sich seit Jahren kennt, wurde vor der Saison mit einigen ehemaligen LSC-Spielern verstärkt. „Zudem gab es kaum Verletzte, das hat sich bemerkbar gemacht“, verdeutlicht Laudenbach. Der Meister erzielte in 28 Partien 108 Tore, hatte mit 20 Gegentreffern die beste Abwehr und hielt bei der Hälfte aller Spiele seinen Kasten sauber. Zu Hause wurden 40 Zähler von 42 möglichen Punkten geholt. Nach der einzigen Niederlage (1:3 beim FC Croatia Ludwigshafen) blieb der LSC in den folgenden 25 Begegnungen ungeschlagen. Dean Wittmann wurde mit 36 Treffern Torschützenkönig der Liga. „Nach dem 5:0-Sieg gegen Maxdorf II im April war ich zuversichtlich, dass wir uns die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen“, betont Laudenbach.
Der Coach ließ meist im 4-2-3-1-System spielen, löste aber gegen schwächere Gegner einen defensiven Mittelfeldspieler zugunsten einer weiteren Offensivkraft auf. „Als früherer Mittelfeldspieler lege ich Wert darauf, häufig den Ball in den eigenen Reihen zu haben. Wir hatten aber einen Mix aus Ballbesitz und schnellem Umschaltspiel“, erläutert Laudenbach seine Idee. Zu den Stärken des LSC zählen die Standardsituationen, weil er einige kopfballstarke Akteure in seinen Reihen hat. Umgekehrt sei das Verhalten bei ruhenden Bällen des Gegners ausbaufähig. „Aus dem Spiel heraus bekommen wir kaum Gegentore, bei Eckbällen und Freistößen können wir uns noch verbessern“, hat der Trainer erkannt. Als positiv hat sich erwiesen, dass der LSC in der Vorbereitung fast durchweg gegen höherklassige Teams gespielt hat. „Das hat die Mannschaft weitergebracht“, ist Laudenbach überzeugt.
Der Coach streicht die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen und dem Trainer des Verbandsligateams, Michael Drese, heraus, mit dem es einen regelmäßigen Austausch gab. Akteure aus der ersten Garnitur hätten einen Einsatz in der Reserve nicht als Strafe empfunden, sondern gerne dort gespielt.

Zuletzt stieg der Ludwigshafener SC II 2010 in die A-Klasse auf, aber sofort wieder ab. Das sollte der aktuellen Meistermannschaft, die weitgehend zusammenbleibt, nicht passieren, hofft der Trainer.

Donnerstag, 28. Juni 2018

E1 holt Platz 2 Platz beim Heimturnier


In einem gut besetztem Turnier startete die E1 gleich mit derselben Spielfreude wie sie beim letzten Turnier aufgehört hatte. Mit einem 6:0 gegen die TSG Lützelsachsen.
Auch gegen den FV Biebrich im 2 Gruppenspiel überzeugte das Team und gewann mit 3:0.
Im 3 Gruppenspiel konnten wir gegen stark defensiv spielende Wormser den Abwehrriegel nicht knacken und fingen uns auch noch obendrein einen Kontertor zum 0:1 ein. Das war gleichzeitig auch der Endstand . Was keiner zu dem Zeitpunkt wusste, sollte das unser einzigstes Gegentor aus dem Spiel heraus im gesamten Turnier sein.
Im letzten Gruppenspiel gegen SV Schluchtern kam es zu einem 0:0. Was letztendlich das Weiterkommen in der Gruppenphase bedeutete.
Das erste Ziel war erreicht in einer nicht ganz einfachen Gruppe.

Im Viertelfinale trafen wir auf einen alten Bekannten  vom SV Südwest und Derbystimmung war angesagt.

In 10 min. Spielzeit hielten die Südwestler tapfer dagegen, aber mussten sich dem hohen Druck beugen und wir nutzten einer der 3 super Möglichkeitem zum verdienten 1:0.

Im Halbfinale kam es erneut zu einem Derby gegen die FG Nord die sich etwas überraschend dafür qualifiziert hatte.
Auch hier standen wir hinten sicher und vorne nutzten wir 2 mal die Möglichkeit zu einem 2:0 Sieg gegen gut spielende Nordler , die sich nicht hinten mit Mann und Maus  rein stellten sondern gut mitgespielt haben.
Nun war das Finale gegen Hassia Bingen angesagt.

In einem Finale zweier guter E Jugendmannschaften hatten wir in den 10 Minuten mehr vom Spiel , doch es kam nicht unverdient gegen einen hoch motivierten Gegner aus Bingen  leider nur zu einem 0:0.
Nun war auch noch ein 9 Meterkrimi angesagt.
Leider aus LSC Sicht konnten wir nur 3 von 5 verwandeln und die Binger 4.

Glückwunsch für die Gäste aus Bingen zum Turniersieg!!!!!
Uns bleibt wenn man alles positv sieht, also noch etwas Luft nach oben im nächsten Jahr für unser Heimturnier.

Das Trainerteam der E1 bedankt sich für die gute Turnierleitung und auch bei den Schiedsrichtern die alles im Griff hatten.

Mittwoch, 27. Juni 2018

Stadtfest Lu am 24.06.2018

Ein besonderes Highlight in dieser Saison war das Stadtfest, bei dem wir mit 3 tollen Gruppen auftraten.
Trotz urlaubsbedingten, krankheitsbedingten und spontanen Ausfällen haben wir es alle geschafft.
Das Training, die Kostüme und auch das Make up haben sich ausbezahlt. Alle waren riesig aufgeregt, besonders ich als Trainerin, uns vor dem großen Publikum zu präsentieren.
Ohne Fehler und mit voller Motivation waren die Auftritt ein großer Erfolg.
Bedanken möchte ich mich auch hier wieder an alle fleißigen Helfer im Hintergrund und an die Eltern die jedes Wochenende mit uns zusammen diese tollen Momente erleben.

Grüße auch an die Langzeitkranken Lisa und Dana. Auf diesem Wege auch nochmals gute Besserung und schnelles Wiederkehren in eure Gruppen.

Vielen Dank an ALLE!!!!

St. Bonifaz am 17.06.2018

Die Gruppen zeigen nicht nur ihr Können auf dem Rasenplatz des LSC sondern wurden am 17.06.2018 von der Kirchengemeinde St. Bonifaz eingeladen was uns sehr freute. Trotz technischen Problem haben die Mädels es super und professionell gemeistert, was mir wieder zeigt wie stolz ich auf jeden einzelnen sein kann!


Jazz Dance Gruppen bei den Turnieren, teil 2

Jazz Dance Gruppen bei den Turnieren, teil 1

Auch bei den diesjährigen Sportwerbewochen waren wir an allen Wochenenden vertreten.
Es begannen die tanzenden Schmetterlinge und New Elements. Den Tag darauf die Dreamdancer.
Auch eine Woche später war das Wochenende für uns verplant. Sowohl samstags mit der Gruppe Mascerade, als auch sonntags mit der Gruppe Skydancer & Projektgruppe zeigten wir unser bestes.
Wir bedanken uns auch bei den "Stadionsprechern" und dem Musikmanagement für die
Unterstützung
 

Start der Jazz Dance Gruppen (Auftrittsaison)

Liebe LSC´ler und Leser,

bei den Modern Jazzdance Gruppen hat die Auftrittsaison begonnen.

Am 13.06.2018 traten die Gruppen New Elements & Skydancer bei jährlichen Parkfest Ludwigshafen auf.
Zum Glück war es nicht so warm, und die Gruppen zeigten was sie können, trotz kleiner Bühne.


Sonntag, 17. Juni 2018

Sommer Turniere 2018

Wir wollen uns bedanken bei allen Helfern, die mit vollem Einsatz dabei waren.
Einen Dank auch an die zahlreichen Kuchenspenden.

Viele Grüße
eure Jugendleitung

D1 gewinnt 2:0 gegen Friesenheim

Im Wiederholungsspiel gewannen unsere Jungs verdient mit 2:0. Von Beginn an machten wir Druck auf das Gästetor und ließen den Gast nicht zu ihrem gewohnten Spiel kommen. Somit hatten wir klare Chancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Leider traf Jannik knapp am Tor vorbei oder der gute Gäste Torwart hielt. So ging es 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild unsere Jungs machte weiterhin druck und vom Gast war nichts zusehen . In der 35.Min. erzielte wir nach einem schön getretenen Freistoß von Hasan und einem schönen Kopfballtor die 1:0 Führung durch Melvin. Wer nun gedacht hat jetzt kommt der Gast wurde leider enttäuscht. Im Gegenteil in der 41.Min. erzielten wir das 2:0 Genaue Kopie vom ersten Tor. Hasan Freistoß auf Melvin und dieser mit wunder schönem Kopfballtor. Nun war das Spiel endschieden trotz mehrerer Chancen die wir liegen gelassen haben. Rund um das Spiel war vor ca. 100 Zuschauer alles ruhig und fair geblieben. Vielen Dank an alle und für euer Fair Play gegenüber euren Kinder. Auch der Schiedsrichter bot eine sehr gute Leistung. Am liebsten wäre mir wenn beide aufsteigen würden denn das hätten beide Mannschaften verdient über die gezeigten Leistungen der ganzen Saison.

Dienstag, 12. Juni 2018

D1 gewinnt LSC Turnier

Nachdem kräfteraubenden Endspiel gegen Herxheim konnten sich die ca. 300 anwesenden Zuschauer ein Bild von unserer Truppe in einem gutbesetzten Turnier machen. In der Vorrunde hatten wir alle Spiele gewonnen und waren somit als Gruppenerster im Halbfinale. Wir trafen dort auf Friesenheim und gewannen mit 2:0. Im Endspiel trafen wir dann auf TUS Altrip .Trotz vielen Chancen spielten wir nur 1:1 dies war auch nur der einzige Gegentreffer im gesamten Turnier. Nun ging es ins Neunmeterschießen das wir mit 3:2 gewannen. Trotz brütender Hitze von über 32 Grad boten alle teilnehmenden Mannschaften hervorragenden Fußball. Auch dem Ausrichter und den Helferinnen und Helfer einen herzlichen Dank sowie allen Schiedsrichter die das Turnier sicher leiteten.
Wir würden uns freuen wenn ihr nächstes Jahr wieder dabei seid.

Samstag, 9. Juni 2018

LSC D1 gewinnt mit 1:0 gegen Herxheim das Entscheidungsspiel.


Von Anfang an ließen wir Herxheim nicht zu ihrem gewohnten Spiel kommen und setzten sie unter Druck und erarbeiteten eine Chance nach der anderen .In der 16. Min. erzielten wir nach schönem direkten spiel von Kostantinos auf Jannik dieser auf Melvin nachdem zuvor Herxheim Torwart noch glänzend abwehren konnte aber zu kurz so das Melvin keine Mühe mehr hatte in die rechte Ecke zu schießen. Zu diesem Zeitpunkt wusste niemand daß dies der goldene Treffer war. Dies war auch der 1:0 Halbzeitstand. Nach der Pause das gleiche Bild. Wir drückten weiter und in der 50. Min. hat Jannik die riesengroße Chance nach einem Mustergültigen Pass auf 2:0 zu erhöhen. Leider flog der Ball knapp am Pfosten vorbei. Nun hat Herxheim hinten aufgemacht und spielten fast nur auf unser Tor. Hierbei zeigte sich unser Torwart Lukas wieder als sehr zufährlässig und machte die wenigen Chancen von Herxheim zunichte. Das Spiel war sehr fair sowie eine sehr gute Schiedsrichterleistung. Für uns heißt es jetzt abwarten wie der Spielabbruch von Friesenheim gewertet wird. Trotzdem war es eine Superleistung von unserer Mannschaft in dieser Saison. Besonderen Dank auch den Eltern und Zuschauern die uns über die ganze Saison tatkräftig unterstützt haben.

Mittwoch, 6. Juni 2018

D1 verliert gegen Friesenheim 1:3



 In den ersten Minuten spielten beide Teams auf Augenhöhe und kamen jeweils zu torgefährlichen Chancen.

Doch Friesenheim konnte in der 10. Minute durch einen Abwehrfehler und einer Unentschlossenheit von unserem Torwart gehe ich raus oder nicht das 1:0 erzielen.

Schließlich war es Melvin der in der 21.Min. den längst fälligen 1:1 Ausgleich erzielen konnte.

Nach der Pause wurden wir wieder in der 32. Min. kalt erwischt und es stand plötzlich 1:2 für Friesenheim. Nun erhöhten wir nochmals den Druck blieben aber meist an der gestaffelten Abwehr hängen. Der nächste Schock in der 46.Min. als alle dachten unser Torwart hat den Ball sicher waren alle Zuschauer entsetzt als der Ball unter seinem Bauch durch rutschte zum 1:3. Unsere Jungs haben trotzdem weiter gekämpft und in der 56. Min. fast den Anschlusstreffer erzielt.

Friesenheim hat verdient gewonnen. Es war ein sehr faires Spiel von beiden Seiten.

Auch lobenswert das faire verhalten der Zuschauer sowie ein sehr gut leitender Schiedsrichter der Spiel sicher im Griff hatte. Nun muß man das Urteil abwarten vom Spielabbruch und dann schauen wie es weitergeht. Sicherlich ist auch Herxheim wieder im Titelrennen dabei. Die Mannschaft hat uns einen tollen Fußball geboten und das Trainerteam sowie wir Eltern sind ganz stolz auf euch.

Dienstag, 5. Juni 2018

Saison 2018/19 Wir suchen Verstärkungen


Für die Saison 2018/19 suchen wir für unsere Leistungsmannschaften U13 – U19 motivierte und talentierte Spieler aus Ludwigshafen und Umgebung.

Zusammen mit unserem Kooperationspartner Anpfiff ins Leben bieten wir:

-        Ausbildungskonzept

-        Unterstützung im Bereich Schule, Beruf und Soziales (Nachhilfe und Lerngruppen, Unterstützung bei der Berufsorientierung, Bewerbungsschreiben, Aus- und Praktikumsplätzen etc.)

-        Sehr gute Rahmenbedingungen

o   kompetentes Trainerteam (lizensierte Trainer, Athletiktrainer, Torwarttrainer, Physiotherapeut)

o   Förderzentrum (Fitness- und Physioraum, moderne Umkleidekabinen,  Schulungsräume für den Bereich Schule, Beruf und Soziales)

o   Kunstrasenplatz



Haben wir Dein Interesse geweckt? Für weitere Informationen oder die Vereinbarung eines Probetrainings setze Dich bitte direkt mit unseren Trainern der Saison 2018/19 in Verbindung.

U19 Regionalliga

Thomas Lichti 0160-8634808 oder  Achim Nagel 0172-6326811
Termine Sichtungstraining: 28.03 19:30Uhr und 09.05. 19:30Uhr oder nach Vereinbarung

U17 Verbandsliga 

Atila Birlik 0176-7571371

U16 Landesliga 

Chris Chorrosch 01520-7469305

U15 Regionalliga

Manuel Bucher 0176-61509744 oder Vitali Brinster 0176-82486383
Termine Sichtungstraining: 15.04. 15Uhr oder nach Vereinbarung

U14: Landesliga

Christos Trantopoulos 01575-1824537
Termine Sichtungstraining: 18.04. 16:30Uhr, 02.05. 16:30Uhr, 18.05. 16:30Uhr oder nach Vereinbarung
 
U13 Verbandsliga / Landesliga

Giuseppe Tinaro 0176-66991836 oder Murat Bulat 0176-56642148



Für Rückfragen steht Dir natürlich unser Koordinator Sport unser Jugendförderzentrums zu Verfügung

Marcel Brenneis
m.brenneis@anpfiff-ins-leben.de
0171-2995391


Montag, 4. Juni 2018

E4 Turnier SV Gommersheim


1. Spiel gegen Römerberg 4 2:1 gewonnen
Schwerer Start, nach 2 min 0:1 hinten, dann zwei Eigentore des Gegners provoziert. 😜

2.Spiel gegen Hassloch 3:1 gewonnen
0:1 nach 19Sekunden 🙈
1:1 Mehmet
2:1 Luis Vorlage Mehmet
3:1 Mehmet Vorlage Enes

3. Spiel 0:3 gegen Königsbach verloren
2007er Jahrgang, teilweise ein Kopf größer als unsere Jungs. Das Motto war, nicht abschiessen lassen und trotzdem Kräfte sparen.

4. Spiel gegen Mutterstadt 2:0 gewonnen
Beide Male Felix nach Vorlage Mehmet

Ein Sieg noch und wir wären im Halbfinale.

5. Spiel gegen Gäu 2 3:0
Von Anfang konzentriert bei der Sache, das Finale vor Augen
1:0 Enes Vorlage Mehmet
2:0 Luis Vorlage Felix
3:0 Lars Vorlage Luis

Auf ins Halbfinale, diesmal gegen Gäu 1. Es war ein recht offenes Spiel, bei mittlerweile 30 Grad und brennender Sonne. Gäu hatte einige sehr gute Möglichkeiten, aber Daniel konnte alles, was auf sein Tor kam parieren. Er hielt somit den Traum vom Finale am Leben. Als alle sich schon auf ein 9m Schiessen eingestellt hatten, wird Tim an der Mittellinie gefoult. Connor verwandelt direkt nahezu unhaltbar. Wie an der Schnur gezogen fliegt der Ball ins Tor. Direkt danach der Schlusspfiff und der Jubel kannte keine Grenzen. 10 min Pause, dann kommt das Finale.

Im Finale trafen wir wieder auf die “Riesen“ von Königsbach. Zu diesem Zeitpunkt Königsbach mit 6 Siegen in 6 Spielen und 19:0 Toren. Aber wir wollten Revanche und den Sieg. Im Gegensatz zur Vorrunde, warfen wir jetzt alles in die Waagschale. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem wir kaum Chancen zuließen. Im Gegenteil, wir hatten in der 7. Minute die große Chance zur Führung. Mehmet schickt Felix per Volleyschuss auf die Reise, der den Ball super mitnimmt und anschließend über den Torwart hebt. Allerdings bekommt dieser noch die Fingerspitzen an den Ball und lenkt ihn auf die Latte und ins Aus. Zwei Minuten vor Ende, entscheidet eine eigentlich harmlose Situation das Spiel. Eine flache Hereingabe wird von allen völlig unterschätzt, der Ball wird länger und länger und geht im langen Pfosten ins Tor. Die Jungs versuchen nochmal gegenzuhalten, aber Königsbach bringt es clever über die Zeit. Schade.

Aber wir haben nicht den 1. Platz verloren, sondern den 2. Platz gewonnen. Es war eine klasse Leistung unserer Jungs, die es sich gerade in der Vorrunde manchmal unnötig schwer gemacht haben. Aber am Ende verdient den zweitgrößten Pokal mit nach Hause genommen haben. 🏆💪🏆

LSC 3 wurde am Ende fünfter im Elfmeterschießen, nachdem sie in der Gruppe A am Ende knapp und unglücklich nur Dritter wurden.