Chronik: 2010 - 2019

Wohin führt der Weg? - 2010 - 2019

Die erste Mannschaft des LSC setzt für die Saison 2009/10 weiter auf die Jugend und schöpft dabei aus dem A-Junioren-Kader von Antonio De Simone. Mit Denis Jolic, Kai Spahl, Fatih Özdemir, Nico Schuchmann und Marco Zühlsdorff rücken gleich 5 Spieler von den A-Junioren zur ersten Mannschaft auf. Dazu kehrt Chris Chorrosch vom 1. FC Kaiserslautern zum LSC zurück. Damit spielen beim LSC bis auf Marian Wiener nur Spieler, die bereits in der Jugend beim LSC waren. Man kann also wirklich sagen, die Jugend ist das Kapital der Hochfelder. Mit einer blutjungen Mannschaft, 19 der 22 Spieler sind maximal 24 und Alexander Haferstroh ist mit 28 Jahren der "Methusalem", will man den 9. Platz vom Vorjahr in der Verbandsliga verbessern. Und die Hochfelder spielten eine tolle Vorrunde, blieben 16 Spiele ungeschlagen. Der Bruch ins Spiel der LSC'ler kam, als Martin Röser sich im Spiel gegen Bad Kreuznach schwer verletzte und für fast die komplette Saison ausfiel. Drehte man das Spiel gegen Bad Kreuznach zwar noch in einen 3:1-Sieg um, so holte man gegen die TSG Kaiserslautern nur noch ein äußerst glückliches 2:2 und damit erstmals die Tabellenführung. Doch dann gab es bei den nächsten 7 Spielen 6 Niederlagen und der kurze Traum vom Aufstieg in die Oberliga war ausgeträumt. Dazwischen allerdings ein beeindruckendes 3:1 im Südweststadion vor 1200 Zuschauern gegen Arminia Ludwigshafen. Kurios danach, dass die Hochfelder alle Auswärtsspiele gewannen, die Heimspiele aber verloren. So blieb am Schluss nur der 6. Tabellenplatz, der aber nach viel Verletzungspech doch zufrieden stimmen durfte. Dafür gab es für die zweite Mannschaft des LSC viel zu jubeln. Mit 72 Punkten und 104:33 Toren wurde die "Zwätt" mit 12 Punkten Vorsprung Meister der Kreisliga und steigt in die Bezirksklasse auf. Toll spielte auch die AH, die sich lange ein Duell mit Arminia Ludwigshafen lieferte und zum Schluss zweiter der AH-Kreisliga wurde. Bei der Jugend verpassten die A-Junioren wieder als Zweiter knapp den Regionalligaaufstieg. Die U17 schaffte in der B-Junioren-Regionalliga den 5. Platz vor dem 1. FC Kaiserslautern, die U15 erreichte in der neu gegründeten C-Junioren-Regionalliga den 6. Platz als beste Amateurmannschaft. Dazu einen tollen 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Futsal. Die U13-Junioren wurden wieder Meister der D-Junioren Bezirksliga. Ebenso erreichten die D3-, E1 und E2-Junioren die Meisterschaft.

Autohaus THGBBS Personalservice GmbHA.K.E. SchädlingsbekämpfungDie HaarschneiderVR Bank Rhein-Neckar e.G,

Login

Besucher

Jetzt Online: 9

Heute Online: 446

Gestern Online: 807

Diesen Monat: 20995

Letzter Monat: 21049

Total: 573055