U17 holt 3 Punkte im Heimspiel gegen Pirmasens

Mit einer guten Vorstellung über 80 Minuten belohnt sich die u17 mit dem zweiten 3er in Folge.
Mit einem guten Rhythmus zwischen Ballbesitz und Zielstrebigkeit zum Tor, erspielte sich der LSC zahlreiche Torchancen um das Ergebnis auch noch deutlicher aussehen zu lassen.
Wichtig war auch endlich mal ein Spiel mit der 0 zu halten und bestätigt die Arbeit der letzten Wochen, die Restabsicherung zu stabilisieren.

Durch eine rote Karte für Achraf (Beleidigung) mussten wir die letzten 10 Minuten auf ein 4-4-1 umstellen. Mit engen Ketten und reinem verschieben wurde die Phase positiv über die Zeit gebracht und am Ende steht ein hochverdienter 3:0 Erfolg für uns auf dem Zettel.
Für mich die Beste Vorstellung der Saison über den ganzen Spielverlauf, da vieles gegriffen hat, was unserem Spiel nahe kommt. Jetzt noch ein Sieg bei Schott Mainz und die Ansicht auf die Tabelle ist einigermaßen erträglich  




B1 gewinnt in Hauenstein

Auf einem Hartplatz, der in einem absolut katastrophalen Zustand war, wurde beim Betreten des Feldes sofort klar, dass es heute nur mit dem Kampf und der Leidenschaft funktioniert. Schönen Fußball spielen war erstmal zweitrangig.

Mit vielen Torchancen und einem guten Charakter bespielte die U17 den tiefstehenden Gegner und kreierte trotz der Umstände zahlreiche Möglichkeiten. Zur Halbzeit muss die Partie bereits mit 3 oder 4 zu 0 für den LSC entschieden sein. Die Chancen wurden leider nicht konsequent zum Abschluss gebracht, sodass es lediglich mit einem 0:1 in die Halbzeit ging.

Mit einer weiterhin defensiv gut gestaffelten Restabsicherung, die ebenfalls von den Trainern im Entwicklungsprozess genauestens unter die Lupe genommen wurde, erzielte Abdul mit einer sehenswerten Einzelaktion das 0:2. Weitere Chancen um das Ergebnis auszubauen und dem Gegner die letzten Hoffnungen zu nehmen waren da, jedoch wurden diese nicht verwertet. So kam es wie es kommen musste und Hauenstein traf in der Schlussphase zum Anschlusstreffer. Positiv war, dass die Mannschaft danach nicht den Kopf verloren hat und auf solch einem Geläufe das Ergebnis über die Zeit gebracht hat.

Der Gegentreffer fuchst natürlich, jedoch muss abschließend gesagt werden, dass die Mannschaft die Umstände vorbildlich angenommen hat und mit 3 Punkten im Gepäck nach Ludwigshafen zurückgekehrt ist.

Tore:
0:1 Emmanuel
0:2 Abdul




U17 bleibt 4. Spiel in Folge sieglos

Nach einer guten Trainingswoche war die Stimmung positiv gestimmt, um den negativen Trend zu beenden.
Nach defensiven Unaufmerksamkeiten in der Anfangsphase steht es bereits nach 13 Minuten 3:0 für Gau-Odernheim. Es wird erneut deutlich, dass die eigenen Fehler sofort bestraft werden. Bis zur Halbzeit hatte die U17 drei gute Chancen um den Anschluss noch vor der Halbzeit herzustellen, jedoch wurden diese vom gegnerischen Torwart entschärft.
Der rote Faden zieht sich dann in Anfangsphase der zweiten Halbzeit weiter durch die Saison und der Rückstand ist nach 52 Minuten mit 5:0 sehr deutlich.
Mit 3 Toren durch Daniele, Abdul und Achraf wurde das Ergebnis zumindest optisch noch korrigiert, ändert aber nichts an der Enttäuschung nach dem Spiel.

Am Sonntag geht es mit Hauenstein gegen den Tabellen 14ten, mit der Hoffnung den zweiten Auswärtssieg der Saison einzufahren und somit die Durststrecke zu beenden.




U17 holt einen Punkt in der letzten Minute

Nach 3 sieglosen Spielen wollte die U17 wieder zurück in die Erfolgspur. Doch nach einem erneuten Fehlstart geriet die Mannschaft bereits nach 2 Minuten mit 1:0 in Rückstand.
Nach kurzem schütteln war die Spielkontrolle in der Hand des LSC, jedoch ohne große Torchancen rausspielen zu können, da der finale Ball nicht sauber zu Ende gespielt wurde.

In der zweiten Halbzeit zeigte die U17 kämpferisch eine super Leistung und belohnte sich jetzt auch mit Torchancen und letztendlich mit dem Ausgleichstreffer. Durch mangelnde Abstimmung, musste die Mannschaft in rot jedoch die Gegentore 2 und 3 hinnehmen. Die Reaktion, den Kopf nicht hängen zu lassen und weiter das offensive Spiel durchzudrücken, wurde mit dem Abpfiff noch belohnt. Ein schön rausgespielter Anschlusstreffer und ein Freistoßtor zum 3:3 brachten den Endstand.

Gefühlt ist dieses Unentschieden wie ein Sieg einzuordnen und die Leistung der Grundstein um in die Erfolgspur zurückzukommen.




Noch kein Beitrag